Dänemark / Südjütland

Sehenswert ist das romantische Städtchen Tønder (10 Autominuten vom Hyggehus entfernt) an der Westküste. Viele nutzen das grenznahe Städtchen gerne zum Einkaufsbummel und besuchen gerne die vielen Antiquitätenhändler z.B. in Tønder oder Møgeltønder. Erleben Sie die gemütliche Stimmung in der ältesten Stadt Dänemarks mit ihren interessanten historischen Museen und den vielen guten Restaurants. Møgeltønder ist für sein Schloss und für seine Hauptstraße, Slotsgaden, bekannt. Die mit Pflastersteinen belegte Lindenallee wird als "Dänemarks schönste Dorfstraße" bezeichnet. Die Schlosskirche aus Mittelalter und Renaissance in Møgeltønder und das Schloss Schackenborg mit Schlosspark sind ebenfalls einen Besuch wert.  Am alten Schlosshügel in Tønder findet man das Kunstmuseum, das kulturgeschichtliche Museum und den Wasserturm. So kann man hier verschiedene Museen auf einmal erleben. Tønder ist Dänemarks romantische Hochzeitsstadt und es kommen Paare aus der ganzen Welt, um sich in Tønder das Jawort zu geben. Man spricht in Tønder sehr gutes Deutsch.

 

Besuchen sollten Sie die Kulturstadt Løgumkloster mit dem interessanten Kloster, das von Mönchen im 12. Jahrhundert errichtet wurde. Südjütland ist ein Stück unberührte Natur und ein Paradies für Naturfreunde. Tiefe Wälder bis zu hügeligen Tälern, von Fjorden bis zum Meer, von Sonnenschein bis zur Sturmflut, von der Fauna zur Flora. Egal, nach was Sie suchen, die südjütländische Natur bietet Ihnen optimale Voraussetzungen.Die Stadt Sønderborg an der Ostküste sowie die Insel Rømø mit einem der längsten Sandstrände Europas sind nicht weit entfernt. Zur Insel Rømø sind es nur ca. 30 Minuten romantische Autofahrt an der Küstenstraße entlang. Rømø ist die südlichste dänische Wattenmeerinsel. Sie liegt drei Kilometer nördlich von Sylt und ist vor allem wegen des kilometerbreiten befahrbaren Sandstrandes ein beliebtes Ferienziel, vor allem für Surfer und Familien mit Kindern.Havneby, im Süden der Insel, ist der größte Ort von Rømø. Dort ist auch der Fährhafen der Insel, der mit der Rømø-Sylt-Linie die einzige Alternative für Besuche auf Sylt ist, die nicht über den Hindenburgdamm führt.


Der Kommandørgård des Nationalmuseums ist einer der reichen alten Familienhöfe - vollständig möbliert, sowohl im Wohnhaus als auch in den Längen. Der Reichtum des Hofes und die prächtige Einrichtung ist ein deutliches Zeichen für die enormen Einkünfte, die Rømøs Kommandøre durch den Walfang und den Seehandel erzielen konnten. Ein Reichtum, der in das Heim und die Insel investiert wurden.

 

Zwei große Strände bilden den Mittelpunkt der vielen Urlauber, die nach Rømø kommen. Neben dem Sonderstrand ist vor allem der Lakolk Strand ein beliebtes Ziel. Der über 700 Meter breite, feine Sandstrand darf mit dem Fahrzeug befahren werden. Aus diesem Grund sind dort, vor allem in den Sommermonaten, viele Urlauber mit Kindern zu finden, die die Weite des Strandes für einen entspannten Familienurlaub nutzen.

 

Das Højer Mølle-/ Marskmuseum ist in der größten holländischen Mühle Dänemarks untergebracht und zeigt eine Ausstellung über Sturmfluten und das Leben in der Marsch. Der wildromantische Hjerpsted Strand hinter Højer ist nur ca. 18 km vom Hyggehus entfernt. Von hier haben Sie eine wunderschöne Aussicht auf das Meer und direkten Blick auf die Inseln Sylt und Rømø. Ribe die älteste Stadt Dänemarks ist ebenfalls einen Besuch wert. Ribe war einst wichtige Hafenstadt an der Nordsee. 

Interessante Links

Heiraten in Dänemark & Flitterwochen im Hygge Hus