Die Landesregierung Schleswig-Holstein hat nach der Bund-Länder-Konferenz am Mittwoch (06.05.) weitere Lockerungen im Tourismus sowie in der Gastronomie angekündigt. Kontaktbeschränken sollen jedoch noch mindestens bis zum 5. Juni 2020 aufrechterhalten werden.  

 

Als Service für Sie hier ein Auszug der wichtigsten Lockerungen im Überblick – gültig ab 18. Mai 2020:  

  • Das Betretungsverbot für Inseln und Halligen entfällt.
  • Beherbergungsbetriebe wie Ferienwohnungen oder Hotels können mit voller Kapazität wieder öffnen. Allerdings nur unter Einhaltung von Auflagen und im Rahmen der geltenden Kontaktbeschränkungsregeln. Gemeinschaftsräume sowie Schwimmbäder und Saunabereiche bleiben geschlossen.
  • Gastronomiebetriebe dürfen unter Auflagen hinsichtlich Reservierung und Abstand wieder öffnen
  • Camping- und Wohnmobilstellplätze können wieder genutzt werden, soweit sich die Gäste völlig autark versorgen können. Toiletten werden geöffnet. Duschen und Gemeinschaftsräume bleiben geschlossen.
  • alle Freizeitangebote – etwa Ausflugsschifffahrt oder Strandkorbvermietungen – können wieder geöffnet werden, soweit Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden.
  • die Bäderorte dürfen nach Absprache mit den Kreisen wieder sonntags ihre Geschäfte öffnen – die derzeit ausgesetzte Bäderregelung tritt dann wieder in Kraft.
  • Tattoo-Studios, Kosmetikstudios und Massagepraxen dürfen – bis auf Gesichtsbehandlungen – wieder tätig werden.
  • Fitnessstudios können unter Auflagen wieder öffnen. 

Bei Bedarf und mit Blick auf das Infektionsgeschehen können die einzelnen Kreise eigene Regelungen umsetzen. 

 

Zu den Regelungen im Einzelnen:

 

Alle Betriebe haben ein Hygiene- und Sicherheitskonzept anzufertigen, in dem auch darzulegen ist, wie die Abstandsregeln eingehalten werden können. Dieses Konzept hat drei Tage vor Inbetriebnahme vorzuliegen. Es ist auf Nachfrage jederzeit den Ordnungsämtern offenzulegen oder den Gesundheitsbehörden anzuzeigen. 

 

Die Öffnung von Gaststätten ist auf eine Höchstzahl von gleichzeitig anwesenden Personen pro Gastraum beschränkt. Pro Gastraum sind maximal 50 Gäste zulässig. Grundsätzlich sind Tische für zwei Personen vorzusehen, allerdings dürfen Gruppen im Rahmen der Kontaktbeschränkungsregeln zusammensitzen. Zwischen den Gästegruppen ist ein Abstand von mindestens 1,50 Metern zwingend, was eine Platzierung Rücken an Rücken ohne Schutzwand ausschließt.

 

Die Reservierung erfolgt unter Angabe sämtlicher Gästenamen, -anschriften und einer Kontakttelefonnummer. Die Gaststätten müssen um 22 Uhr schließen. Nach den Worten von Wirtschaftsminister Dr. Bernd Buchholz gelten die Regelungen für alle gastronomischen Betriebe, auch wenn diese nur Teil anderer Einrichtungen sind wie etwa in Tierparks, auf Sportanlagen oder in Bäckereien sowie Einzelhandelsgeschäften. 

 

Beim touristischen Vermietungsgeschäft müssen die Vermieter ein möglichst kontaktloses Ein- und Auschecken einschließlich der Schlüsselübergabe gewährleisten. Für Ferienwohnanlagen mit gemeinsamen Eingängen ist sicherzustellen, dass auf Begegnungs- und Aufenthaltsflächen wie Fluren, Treppenhäusern oder Parkplätzen der Mindestabstand von 1,50 Metern zwischen Personen oder Personengruppen eingehalten werden kann. Auch die Zimmerbelegung richtet sich nach den Regeln über die Kontaktbeschränkung. Gemeinschaftsräume und Schwimmbäder bleiben geschlossen. 

 

Die Ausflugsschifffahrt wird unter den für die gastronomischen Betriebe geltenden Voraussetzungen zugelassen. 

 

Orientierungshilfe zur Wiedereröffnung von Ferienunterkünften in Corona-Zeiten

 

Der Deutsche Tourismusverband und der Deutsche Ferienhausverband geben innerhalb einer Checkliste Orientierungshilfe für die Wiedereröffnung von Ferienwohnungen und -häusern. Die Checkliste ist eine ausdrückliche Handlungsempfehlung und wird als "Living-Document" ständig überarbeitet und angepasst. Zum "Living Document"

 

Die Landesregierung Schleswig-Holstein hat eine neue Ersatzverkündung der Landesverordnung (LVO) über Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des Coronavirus auf ihrer Website veröffentlicht. Gültig ab Montag, den 08. Juni 2020 bis 28. Juni 2020. Das Kabinett hat zudem ein Veranstaltungsstufenkonzept beschlossen.

 

Als Service für Sie hier ein unverbindlicher Auszug der wichtigsten, den Tourismus betreffenden Punkte:

  • Kontaktbeschränkungen gelockert: Zusammenkünfte von bis zu zehn Personen sowohl imprivaten wie im öffentlichen Raum wieder zulässig. Im privaten und öffentlichen Raum gilt weiterhin das Einhalten eines Mindestabstands von 1,5 Metern und Beschränkung von Kontakten zu anderen Personen als den Angehörigen des eigenen Haushalts
  • Die Maskenpflicht im öffentlichen Raum, die vor allem den ÖPNV sowie Einkäufe betrifft, bleibt bestehen.
  • Öffnen von Freizeitparks sowie der Freibäder mit entsprechenden Konzepten der Betreiber über Abstandsgebote und Hygieneregeln.  Auch Hallenbäder dürfen grundsätzlich mitentsprechenden Konzepten und Auflagen wieder öffnen dürfen.
  • Wellnessbereiche etwa in Hotels oder sonstigen Ferienunterkünften dürfen ihren Betriebgrundsätzlich mit entsprechenden Hygieneauflagen wiederaufnehmen.
  • Gastronomische Betriebe, deren Öffnungszeiten bisher auf 22 Uhr beschränkt sind, dürfen von 5 bis 23 Uhr geöffnet haben. Die Betriebe müssenweiterhin ein Hygienekonzept haben und Kontaktdaten der Gäste nach DSGVO aufnehmen. Die gleichzeitige Bewirtung von mehr als 50 Gästen erfolgt nur, wenn das Hygienekonzeptzuvor der zuständigen Behörde angezeigt worden ist.
  • Diskotheken und ähnliche Einrichtungen sind zu schließen.
  • Hotels und andere Beherbergungsbetriebe müssen weiterhin ein Hygienekonzept haben, Kontaktdaten der Gäste nach DSGVO aufnehmen.

Die gesamte Ersatzverkündung können Sie hier einsehen: https://bit.ly/2ANU5Kk

 

Stufenplan Veranstaltungen

Ab Montag, 8. Juni 2020
Veranstaltungen mit Sitzungscharakter, bei denen Abstande eingehalten werden können und ein geringes Maß an Interaktion besteht sowie die Teilnehmer in der Regel erfasst werden und feste Plätze haben (z.B. Vorträge, Lesungen, Theater- und Filmvorführungen sowie Konzerte mit sitzendem Publikum):

Diese sind mit entsprechenden Maßnahmen im Außenbereich für bis zu 250 Gäste zugelassen und bei Veranstaltungen dieser Art in geschlossenen Räumen können bis zu 100 Personen teilnehmen.§ Veranstaltungen mit wechselndem Publikum, bei denen Abstände überwiegend eingehalten werden können (z.B. Messen, Flohmärkte, Landmärkte): Diese sind mit entsprechenden Maßnahmen im Außenbereich für bis zu 100 Personen, die sich maximalgleichzeitig auf dem Veranstaltungsgelände aufhalten, zugelassen. Die Einhaltung des Abstandsgebots, der Hygienemaßnahmen und der Zugangskontrollen ist in der Regel von Ordnungskräften zu kontrollieren, die vom Veranstalter gestellt werden müssen. Auf solchen Veranstaltungen dürfen zudem keine alkoholischen Getränke ausgeschenkt werden.


Gruppenaktivitäten, bei denen das Abstandsgebot in der Praxis nur teilweise eingehaltenwerden kann, da ein hohes Maß an Interaktion besteht (z.B. Familienfeiern, Empfänge oder Exkursionen):
Diese sind mit festem und bekanntem Publikum im Außenbereich mit entsprechenden Maßnahmen mit bis zu 50 Personen erlaubt.

 

Ab 29. Juni 2020:
Veranstaltungen mit wechselndem Publikum, bei denen Abstände überwiegend eingehalten werden können (z.B. Messen, Flohmärkte, Landmärkte): Diese sind mit entsprechenden Maßnahmen im Außenbereich für bis zu 250 Personen, die sich maximalgleichzeitig auf dem Veranstaltungsgelände aufhalten, zugelassen. In Innenräumen sind sie bis maximal 100 Personen zugelassen. Die Einhaltung des Abstandsgebots, der Hygienemaßnahmen und der Zugangskontrollen ist in der Regel von Ordnungskräften zu kontrollieren, die vom Veranstalter gestellt werden müssen. Auf solchen Veranstaltungen dürfen zudem keine alkoholischen Getränke ausgeschenkt werden.


Gruppenaktivitäten, bei denen das Abstandsgebot in der Praxis nur teilweise eingehaltenwerden kann, da ein hohes Maß an Interaktion besteht (z.B. Familienfeiern, Empfänge oder Exkursionen): Diese sind mit festem und bekanntem Publikum im Außenbereich mit entsprechenden Maßnahmen auch in Innenräumen mit entsprechenden Maßnahmen mit bis zu 50 Personen erlaubt. Gesamtes Stufenkonzept Veranstaltungen (PDF): https://bit.ly/3gYaLQb

Download
Corona_News_Juni.pdf
Adobe Acrobat Dokument 189.2 KB
Download
Ergänzung 26.06.2020
Corona_News_.pdf
Adobe Acrobat Dokument 174.0 KB